Normseite

Was ist eine Normseite?

Im Lektorat und Korrektorat rechnet man nicht mit Manuskript- oder A4-Seiten. Jede Wordseite sieht anders aus, je nach Schriftgröße, Seitenrändern, Zeilenabstand kann ein und derselbe Text fünfzig, aber auch hundert Seiten haben. Im Verlagswesen arbeitet man daher mit einer standardisierten Seite, die auf 1500 Zeichen inklusive Leerzeichen festgelegt ist. Grundlage sind Schreibmaschinenseiten, bei denen Zeilenlänge und Zeilenanzahl pro Blatt festgelegt waren (die Leertaste wurde selbstverständlich mitgezählt). Weitere, sehr ausführliche Informationen, finden Sie hier.

Wie bestimmte ich die Normseitenzahl?

Das ist unkompliziert. Zuerst ermitteln Sie über Ihr Schreibprogramm die Zeichenzahl (in Word im Reiter „Überprüfen“, Tab „Wörter zählen“). Dann teilen Sie die Zeichenzahl inklusive Leerzeichen durch 1500.

normseite

Wie übertrage ich einen vorhandenen Text in Normseiten?

Auch das ist nicht schwierig. Sie können sich ein eigenes Dokument in Normseitenformatierung anlegen und Ihren Text hineinkopieren. Oder sie nehmen eine der vielen Vorlagen im Netz, zum Beispiel hier, und fügen Ihren Text ein. „Formatierung zusammenführen“ nicht vergessen, damit Zeilenabstand, Schriftart und -größe übernommen werden.